ornithogalum arabicum

ornithogalum arabicum ist eine aus dem mittelmeerraum (u. a. griechenland, italien, portugal, spanien) stammende, im sommer wachsende art. der blütenstängel kann eine höhe von über 40 zentimetern erreichen, die blütezeit erstreckt sich von juli bis oktober.

ornithogalum arabicum

ornithogalum arabicum pflege

  1. standort: sonnig
  2. erde: gut wasserdurchlässig, kakteenerde
  3. gießen: durchdringend
  4. düngen: flüssigdünger, stäbchen, jeweils halb konzentriert
  5. winterhart: nein

allgemeines

ornithogalum arabicum gedeiht am besten an einem voll- bis teilsonnigen standort. in den garten oder auf den balkon sollte er erst kommen, wenn nicht mehr mit frost zu rechnen ist. die pflanztiefe beträgt fünf bis zehn zentimeter.

die knollen kann man kühl überwintern, so zwischen fünf und zehn grad. entweder man lagert sie offen oder sie bleiben im topf. gegossen werden müssen sie nicht.

die wassergaben werden reduziert, wenn die blätter im herbst beginnen zu vergilben. abschneiden kann man sie, wenn sie vertrocknet sind.

ornithogalum arabicum blueten

die pflege im topf

für die kultur im topf kann man handelsübliche kakteenerde verwenden. gut eignet sich auch ein mix aus blumenerde, sand und tongranulat im verhältnis 2:1:1. ideal ist es, wenn der topf vor allzuviel regen geschützt steht. damit das wasser schnell ablaufen kann, sollte er nicht in einem untersetzer platziert werden.

gießen kann man durchdringend. ornithogalum arabicum erhält dann soviel wasser, bis sich das substrat damit vollgesogen hat. bis zur nächsten wassergabe lässt man die erde gut an-, aber nicht ganz austrocknen.

wenn die knollen im frühjahr in frische erde gepflanzt wurden, ist keine düngergabe erforderlich. ansonsten kann man einmal im monat halbkonzentrierten flüssigdünger verabreichen, beginnend mit einer gabe in der vom hersteller angegebenen konzentration. oder man greift auf stäbchen zurück.

ornithogalum arabicum trieb

die pflege im garten

wird ornithogalum arabicum in den garten gepflanzt, dann sollte man den boden die ersten wochen nach dem setzen gleichmäßig feucht, aber nicht nass halten.